Der Schülerrat besteht aus den KlassensprecherInnen und StellvertreterInnen der Klassenstufe fünf bis zehn. Von ihnen werden drei Vertreter für die Schulkonferenz gewählt. In dieser besprechen SchülerInnenvertreter, Elternvertreter und LehrerInnenvertreter neue Ideen und Ziele, welche alle Personen der Schule betreffen. 

Der Schülerrat trifft sich zudem aller 14 Tage und diskutiert über aktuelle Anliegen aller SchülerInnen der 128. Oberschule "Carola von Wasa", bearbeitet laufende Projekte oder verfasst Pläne für die Umsetzung neuer Vorhaben. 

Der Schülerrat trifft sich auch in den Ferien und nutzt zum Beispiel gemeinsame Kochtreffen zum Austausch.

 

 

Der Jahreausklang wird sowohl von den LehrerInnen als auch den SchülerInnen gemeinsam gefeiert. In den Klassen finden Weihnachtsfeiern statt, die individuell und nach entsprechenden Ideen ausgestaltet werden - in der Schule oder auch außerhalb. Auch die LehrerInnen verbinden dieses Ereignis mit kulturellen Höhepunkten.

Traditionen sind an unserer Schule fest eingebunden und machen das Leben aller vielfältiger und interessanter. Diese werden in Teams (SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern arbeiten gemeinsam) langfristig gemeinsam vorbereitet und auf die jeweilige Situation abgestimmt. Dabei sind Ideenreichtum und Kreativität gefragt. 
An der 128. Oberschule "Carola von Wasa" sind u.a. folgende Traditionen im Schulablauf fest verankert:
Sommerfeste, Weihnachtsmarkt, Rosentag, Talentewettstreit, musikalisch-literarischer Abend, Tag der offenen Tür, Sportwettkämpfe und -turniere, Einsteinwettbewerb, Apfelsaftprojekt, Mathematikolympiade...

"Sport frei!" - das nicht nur im Sportunterricht!
Jedes Jahr findet an unserer Schule ein Sportfest für alle Klassenstufen statt. Dabei handelt es sich um ein Leichtathletik-Sportfest oder besser um einen Sportwettkampf für die gesamte Schule. Sportliche Leistungen, Teamgeist und das faire Miteinander haben einen hohen Stellenwert. 
Es ist ein Wettkampf, an dem jeder Schüler teilnimmt und er gestaltet sich als Event, bei dem Mehrperspektivität pädagogisch wertvollen Sportunterrichts geschaffen wird.
Die Wettkampfstationen und die Wertungen sind so angelegt, dass ein Vergleich zwischen den Klassen eines Jahrgangs aber auch ein Vergleich zwischen den einzelnen Jahrgängen ermöglicht wird. In jeder Klassenstufe werden auch die Sieger ermittelt. Da die Stationen außerdem auf Mannschaftswertungen angelegt sind, sind die SchülerInnen aufgefordert, persönliche Bestleistungen zu erbringen. Ganz egal wie sportlich er oder sie sein mag.
Zu diesen sportlichen Aktivitäten zählen: Sprint, Weitwurf oder Kugelstoßen, Weitsprung und ein Staffellauf. Ein anschließendes "Zwei-Felder-Ball" Turnier bildet den Abschluss oder auch Höhepunkt dieses Sportfestes.

 Während des Sportunterrichtes findet der Wettbewerb „Stärkster Schüler“ statt. Alle SchülerInnen absolvieren dabei einen Vierkampf mit folgenden Disziplinen: Seilspringen (1Minute), Medizinballschocken, Dreierhop und Klimmziehen aus dem Schrägliegehang.

Die jeweils besten Mädchen und Jungen qualifizierten sich für den Finalwettkampf, in dem sie um den Titel „Stärkster Schüler“ der 128.OS "Carola von Wasa" kämpfen. Alle SchülerInnen sind mit viel Ehrgeiz dabei.