Auch bei den diesjährigen Methodentagen lernten beziehungsweise wiederholten die Klassenstufen fünf bis neun verschiedenste Sozialformen sowie Lernmethoden. In der fünften Klasse standen Basismethoden wie Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit im Mittelpunkt. Darüber hinaus erlernte zum Beispiel die Klasse 5a die Methode des Klassenrates kennen. Dies ist eine Form der Mitbestimmung und Teilhabe aller Beteiligten einer Klasse. Beim Klassenrat werden aktuelle Themen, wie zum Beispiel der Wunsch nach einem gemeinsamen Ausflug, besprochen. Am Ende einer Sitzung wird demokratisch abgestimmt. 

Das Stadtfinale bei Jugend trainiert für Olympia und Paralympia in Floorball war für die teilnehmenden SchülerInnen wieder eine erlebnisreiche sowie erfolgreiche Veranstaltung. Die Mannschaft der 128. Oberschule "Carola von Wasa", die in der WK III startete, schaffte es mit dem dritten Platz auf das Siegertreppchen. Herzlichen Glückwunsch!

Die fünften Klassen der 128. Oberschule "Carola von Wasa" besuchten gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen das Schülerkonzert "Leonie im World Wide Web": Das erste große Erstaunen gab es gleich zu Beginn des Stückes - "Das sind ja alles Polizisten!". Die SchülerInnen waren aber nicht nur vom Polizeiorchester Sachsens begeistert, sondern auch von den gespielten Stücken sowie der inhaltlichen Handlung. 

"Verweile doch, du bist so schön..." - die etwas andere Deutschstunde. Balladen und Gedichte von Goethe und Schiller wurden szenisch umgesetzt und den SchülerInnen der siebten Klasse in der Bibliothek Strehlen von dem Duo Jürgen Stegemann und Benni Gerlach dargeboten. Eine kurzweilige Sunde für alle, bei der die Klassiker den SchülerInnen mit Humor und Kreativität näher gebracht wurden. 

Das wir einen schönen Schulhof haben, das steht fest. Aber kann er nicht noch schöner werden? Diese Frage stellten sich Vertreter der 128. Oberschule "Carola von Wasa" und starteten eine Umfrage. Diese Ergab, dass der Wunsch nach einem naturnahen Schulhof besteht, wobei sich die jüngeren Klassen mehr Spielmöglichkeiten und die höheren Klassen einige Chillecken wünschen. Inzwischen baut eine Auswahl an SchülerInnen ein mögliches Modell, mit dem wir uns bei einem Schulhofwettbewerb bewerben möchten. Erste Veränderungswünsche wurden schon umgesetz.