Das Schulfest bildet den krönenden Abschluss eines Schuljahres. Bei vielfältigen Angeboten, Aktionen und Präsentationen können sich die SchülerInnen und BesucherInnen ausprobieren. Einer der Höhepunkte des Schulfestes ist der beliebte Sponsorenlauf. Die kulinarischen Angebote reichen von einem vielfältigen Kuchenbuffet bis hin zu lecker Gegrilltem. Unser Schulgarten lädt zum Entspannen ein.

Ein Duft von Plätzchen und Kinderpunsch zieht durch unser Schulhaus, wenn Anfang Dezember unser traditioneller Weihnachtsmarkt stattfindet. Höhepunkt ist immer eine große Tombola mit tollen Preisen. Aber auch viele Bastelstände, Striezelkinder und das Weihnachtscafé laden zum Verweilen ein. Sogar der Weihnachtsmann und sein Engel sind da und verteilen kleine Süßigkeiten an "brave Kinder". Somit werden alle besinnlich auf die bevorstehende Weihnachtszeit eingestimmt.
Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf Ihren Besuch.

Einmal ein Einstein zu sein - das ist doch ein Ziel, wenn auch vorerst nur auf Schulebene!
Unsere SchülerInnen haben diese Möglichkeit aller zwei Jahre. Dabei werden jeweils im September bei einem Klassenausscheid die Besten jeder Klassenstufe ermittelt, welche dann zum Hauptwettbewerb antreten (an einem Montagabend im November). Wie bei Günther Jauch "Wer wird Millionär" darf jeder Teilnehmer drei Joker nutzen: zwei falsche Antworten streichen lassen, das Publikum befragen und einen seiner beiden mitgebrachten "Telefonjoker" befragen. Sieger wird, wer in seiner Altersklasse (Klasse 5/6, 7/8, 9/10) die meisten Fragen richtig beantworten kann. Natürlich wird der "128er Einstein" gebührend belohnt - eine von einem Künstler gefertigte Medaille darf dieser dann sein Eigen nennen.

Seit fast 20 Jahren führen wir an unserer Schule das Apfelsaftprojekt durch. Heute gestalten unsere SchülerInnen mit Unterstützung von LehrerInnen und Eltern eine Woche für alle Schüler der Klassenstufe 4 für die 68., 120., 122. und 129. Grundschule . Für unsere SchülerInnen bedeutet das einen enormen Zuwachs an sozialer Kompetenz, da sie sich um andere SchülerInnen kümmern müssen. Für die Schule ist der damit verbundene Vernetzungsgedanke sehr wichtig. Für die GrundschülerInnen kommt neben einem halben Liter Apfelsaft, einem Stück „Altböhmischen Apfelkuchen“ und einer Menge Spaß auch das Kennenlernen der möglichen weiterführenden Schule zustande, sodass es in der 5. Klasse bereits Anknüpfungspunkte gibt.

SchülerInnen und LehrerInnen bekunden jedes Jahr zu Beginn des Frühlings mit einer Rose ihren Respekt, die Freundschaft oder den Dank an jemanden aus ihrem sozialen Umfeld. Sie kaufen Rosen, die zentral gekauft und dann verteilt werden und übergeben diese in einem würdigen Rahmen. Gleichzeitig werden mit dem Erlös Projekte des Fördervereins unserer Schule gesponsort. Diese Tradition wird gemeinsam mit allen organisiert. Sie mbereitet Spaß, bringt Freude und gewinnt immer mehr Fans.