Liebe SchülerInnen, liebe Eltern!

Wir vermissen euch und  hoffen, dass es euch und euren Familien gut geht! Wir möchten euch und Ihnen auf diesem Weg nochmals unsere Unterstützung anbieten. Zum Reden oder besprechen von kleinen und großen Problemen könnt ihr uns täglich von 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr für erreichen. Selbstverstänlich gilt dies auch für Eltern. Wie bieten vor allem Vermittlung bei Problemen mit Lernsax, Krisenberatungen, telefonische Beratung, in Einzelfällen auch persönliche Treffen oder Hausbesuche oder gemeinsame Spaziergänge (mit Einzelpersonen) an.

Telefon: 0351-2159810  oder  0152-51486359 // Messenger „Signal“ (kostenfrei): 0152-51486359 // Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Liebe SchülerInnen, Liebe Eltern, Durchhalten ist angesagt, irgendwann geht auch das vorbei!

Auch wenn der Unterricht in der letzten Schulwoche des Jahres über Lernsax gehalten wurde, sind tolle Arbeitsergebnisse entstanden. Die sechsten Klassen zum Beispiel entwarfen im Rahmen des Kunstunterrichts Weihnachtskarten und gestalteten Lichterhäuser.
Nun wünschen wir allen "Carolas" ein zauberhaftes Weihnachtsfest und kreative Ferien! 

Trotz der neuen Herausforderungen der letzten Monate, den zahlreich abgesagten Projekten und Verschiebungen der Besuche außerschulischer Lernorte, konnten die SchülerInnen der 10. Klassen der Arbeit eines Geologen auf die Spuren gehen. Sie bestimmten unter anderem im Schulgarten der 128. Oberschule "Carola von Wasa" den Bodentyp der Beeterde.

Unterricht in einer anderen Form erlebten die Schülerschaft der 128. Oberschule "Carola von Wasa" im Rahmen des Toleranz-Tages. An diesem durften sich die SchülerInnen in unterschiedliche Projekte einwählen. So zum Beispiel nahm ein Teil der sechsten Klassen an einem Training der Monarchs teil oder komponierten mit der Banda-Internationale einen Song, welcher zum Abschluss des Tages aufgeführt wurde. Es konnte so jeder im Rahmen seiner Interessen lernen und individuelle Sträken weiter ausbauen. 

Sowohl die SchülerInnen der Klasse 6a, als auch die Klasse 6b nahmen an dem neu konzipierten Projekt "Check Dein Netz!" teil. In diesem wurde die Nutzung von Medien besprochen und ab welcher zeitlichen Nutzung von einer Sucht gesprochen werden muss. Im Fokus standen aber auch mögliche Hilfsangebote, wenn die Nutzung moderner Medien extensiv ist. Abschießend fand ein zweistündiger Elternabend statt. Bei diesem wurden Spiele vorgestellt und daraus resultierende Gefahren aufgezeigt.