Neun sächsische Jugendliche erhielten in diesem Jahr ein Start-Stipendium. Darunter zwei Schüler der 128. Oberschule "Carola von Wasa". Das Stipendium beruht auf einem Bildungs- und Engagementprogramm für Personen mit Migrationshintergrund. Über drei Jahre fördert die Start-Stiftung die Teilnehmer dabei, Verantwortung für Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt zu übernehmen. 

Auch in diesem Schuljahr können die SchülerInnen der 128. Oberschule "Carola von Wasa" wieder zahlreiche Ganztagsangebote besuchen. Neben verschiedensten Sportangeboten gibt es in diesem Schuljahr auch wieder die Möglichkeit, den Garten aktiv mitzugestalten, sich um die Tiere zu kümmern, das Bogenschießen zu erlernen oder beim Kochen verschiedenste Rezepte auszuprobieren. So wurden zum Beispiel schon Himbeereis und kleine Gemüsefiguren hergestellt.

Trotz großer Regentropfen gelang den SchülerInnen der 128. Oberschule "Carola von Wasa" der Start in das Schuljahr 2019/2020. Die vier Klassenlehrerinnen der "neuen" Klassen durften freudige SchülerInnen empfangen, welche innerhalb kürzester Zeit viele Namen lernten, eine abenteuerliche Wanderung absolvierten und erfolgreich die ersten Unterrichtsstunden absolvierten. Aber auch die "alten" Klassen gewöhnten sich schnell wieder an den Schulalltag, wobei sie die ersten drei Tagen mit ihren KlassenlehrerInnen verbrachten. Besonders spannend waren die Projekte im Europahaus beziehungsweise der Bautzner Straße. Aber auch das Herstellen von Apfelmus aus selbst gepflückten sowie gelesenen Äpfeln war ein voller Erfolg. 

Bezüglich der bevorstehenden Landtagswahl in Sachsen zeigt unter anderem der "Kinder und Jugendring Sachsen e.V." allen unter 18-jährigen die Bedeutung der Stimmenabgabe auf. Bevor die SchülerInnen der 128. Oberschule "Carola von Wasa" zur Wahlurne schreiten durften, hatten sie die Möglichkeit, sich über die Ziele der jeweiligen Partei zu informieren. Das Ziel des Vereins ist es, dann die Meinungen der Kinder und Jugendlichen gehört wird. Wir sind auf das Wahlergebnis unserer SchülerInnen schon gespannt. 

Der Beginn des neue Schuljahr steht unmittelbar bevor und sämtliche Vorbereitungen sind erfolgreich abgeschlossen. So konnte in der vorletzten Ferienwoche das neue Hausaufgabenheft entgegen genommen werden, einige Klassenzimmer wurden frisch gestrichen beziehungsweise neu bestuhlt und kleine Willkommensgeschenke durch die Klassenlehrerinnen der fünften Klassen vorbereitet. 
Wir wünschen allen SchülerInnen und LehrerInnen einen guten Start in das Schuljahr 2019/2020.